Home  |  Impressum  |  Rechtlicher Hinweis / Disclaimer  |  Print  |  Login
 

REACH-Verordnung


Diese neue EG-Verordnung zentralisiert und vereinfacht das Chemikalienrecht europaweit und ist am 1. Juni 2007 in Kraft getreten. Es ist erklärtes Ziel, den Wissensstand über die Gefahren und Risiken zu erhöhen, die von Chemikalien ausgehen können. Den Unternehmen wird dabei mehr Verantwortung für den sicheren Umgang mit ihren Produkten übertragen.

Nach REACH sind generell Stoffe, die in Mengen von mehr als 1 Tonne pro Jahr hergestellt oder importiert werden, registrierungspflichtig. Dies gilt sowohl für Stoffe als solche als auch für Stoffe in Zubereitungen oder Stoffe in Erzeugnissen. Die Europäische Chemikalienagentur ECHA (European Chemicals Agency) hat auf Ihrer Internetseite eine Liste besonders besorgniserregender Stoffe veröffentlicht, die die Kriterien des Art. 57 der oben bezeichneten REACH-Verordnung erfüllen und nach dem Verfahren des Art. 59 der Verordnung ermittelt wurden (http://echa.europa.eu/chem_data/candidate_list_table_en.asp) und (http://www.reach-info.de/besonders_besorgniserregend.htm).

 

>> CT-Video-Statement als PDF